Du willst einen Mann erobern?

EINEN MANN EROBERN – SO GEHT´S

„Wie erobere ich den Mann meiner Träume?“: Die Welt ist schon verrückt, noch vor wenigen Jahrzehnten hätte sich keine Frau diese Frage gestellt. Alles war ganz einfach: Als Frau lässt man sich erobern. Der Interessent hat mit dem Vater zu sprechen und seine Bewunderung für die Tochter Ausdruck zu verleihen. Na gut, dass sind vergangene Zeiten.

Allerdings sind die Frauen von heute eine ganz andere Spezies, erobert werden – ja, schon machbar, romantisch, na gut, wenn´s dazugehört. Wenn ein Mann der Frau von heute gefällt, dann spricht nichts dagegen, dass sie selbst die Initiative in die Hand nimmt. Soweit so gut, aber wie genau soll man es als emanzipierte selbstbewusste Frau (jedenfalls erscheint man so nach Außen) dann anstellen? Wie geht es – das Erobern? Ist die Frau von heute eine „Eroberin“? Wir zeigen Dir, wie Du es anstellen kannst Deinen Traummann für Dich zu gewinnen.

Ein hübsches Gesicht, so die landläufige Meinung, reicht nicht aus, es braucht mehr als die hübsche Nase und die gute Figur, um einem Mann zu gefallen oder einen Mann erobern zu wollen. Es ist richtig, dass mehrere Studien immer wieder aufzeigen, dass ein gutes Aussehen sehr wichtig ist – gerade dann, wenn der begehrte Fremde Dich noch nicht kennt. Aber beim genauen Lesen der Studien kommt dann doch das Ergebnis, dass Aussehen zwar wichtig aber nicht vor Deiner Persönlichkeit kommt. Du brauchst eine gute Persönlichkeit, dann klappt es auch mit den Männern.

Unser Tipp 1: Sei selbstbewusst

sei selbstbewusstWir wissen, dass nicht jede Frau vor Selbstbewusstsein strotzt, viele sind zurückgezogen und eher schüchtern, sogar bescheiden. Das ist auch kein Problem, Du sollst nicht gleich zur „Rampensau“ mutieren. Wichtig ist ein positives Selbstwertgefühl, dass sollte wirkliche JEDE Frau haben.

Nicht falsch verstehen, Du sollst Dich nicht wichtiger machen, als Du bist, nicht aufgeblasen durch die Gegend rennen. Nein, Du sollst Dich selbst schätzen und achten und auch kleinere Makel einfach akzeptieren. Perfekt ist niemand, auch Du nicht. Du kennst Deine Fähigkeiten, nutze sie und setze sie bewusst ein. Kämpfe gegen negative Gedanken an. Du bist nicht wertlos, keine Verliererin oder dumm. Du bist Du, werde Dir dessen bewusst und sage Dir selbst, dass Du eine umsichtige Frau bist, ein wirklich guter Freund.

Denk nicht groß über Fehler die Du gemacht hast nach, lass Dich davon nicht fertig machen. Feiere auch mal den Erfolg der Anderen, der besten Freundin, die gerade Mr.Right gefunden hat. Sei nicht eifersüchtig auf sie, Du bist auch bald an der Reihe. Wir helfen Dir dabei.

Unser Tipp 2: Genieße das Hier und Jetzt

Mach Dir einfach nicht zu viele Gedanken. Auch wenn in der Vergangenheit einiges, auch mit Männern, schief gelaufen ist, schau positiv in die Zukunft und genieße das Hier und Jetzt. Sorge Dich nicht, sondern lass Dich vom Glück dessen, was Dich erwartet einfangen. Du wirst bald, hoffentlich mit unserer Hilfe, den Mann Deines Lebens kennen lernen. Und dieses mal wirst Du es nicht vermasseln, weil wir Dir die richtigen Ratschläge geben und Du genau nach dieser Strategie vorgehen wirst.

Wenn Du Dich mit einem Mann triffst, dann sei bitte nicht nervös oder unsicher, er ist ein Mensch wie Du und ich. Geh auf ihn zu, stell ihm Fragen, bitte ihn um einen Rat. Mach ganz einfach lockere Konversation. Dadurch machst Du Dich auch beliebt, andere freuen sich, Dir helfen zu dürfen. Je entspannter Du beim Zusammensein mit anderen bist, desto mehr genießen diese Menschen Deine Anwesenheit.

Unser Tipp 3: Sei eine gute Zuhörerin – aber bleib aktiv dabei

Solltest Du mit dem Mann sprechen, den Du wirklich magst, den Du gern als Partner hättest, dann kannst Du Dir sicher sein, dass er Dich mag, wenn er Dir zuhört. Denn Männer sind eigentlich schlechte Zuhörer, wenn er es trotzdem tut, muss ihm was an Dir liegen. Gib ihm die Chance zu reden, fordere ihn aktiv dazu auf. Sollte er längere Zeit nicht aufhören und einen Monolog führen, dann ist das so. Unterbrich ihn bitte nicht und vor Allem beurteile nicht was er gesagt hat. Sei aktiv dabei, nicke ihm zu, gib verbale kurze Kommentare („ah“, „ja“, „soso“ oder „hmm“). Das signalisiert ihm, dass Du auch wahrnimmst, was er sagt. Gib zwischendurch mal das Gesagte in kurzen eigenen Worten wieder, damit ihm klar wird, dass Du ihn auch verstanden hast.

Richtig gut bist Du, wenn Du ihm noch Fragen zum Gesagten stellst. Das macht ihn noch mehr aufmerksam auf Dich, Du bist plötzlich interessant für ihn.

Unser Tipp 4: Ehrlichkeit und Respekt müssen sein

Niemals solltest Du einem Mann das sagen, was er hören will, sage ihm, gerade wenn es um Gefühle geht, was Du wirklich denkst. Das darf aber nicht mit der „Holzhammer-Methode“ geschehen, sondern schon mit Bedacht und rücksichtsvoll. Beleidige ihn nicht, denn Dein Ziel ist ja, dass auch er Dich mag, genauso wie Du bist. Der richtige Mann schätzt, dass Du eigene Vorstellungen hast und auch den Mut ihm das zu sagen. Und sei mal ehrlich zu Dir selbst: Es ist doch besser keine Beziehung zu dem Mann aufzubauen und authentisch zu bleiben, statt jeden Mann zu erobern, nur weil Du Dich immer wie ein Chamäleon an die jeweiligen Vorlieben der Herren anpasst.

Sei auch ehrlich bezüglich Deiner Person. Erzähl ihm keine Lügengeschichten und gib nicht vor jemand zu sein, der Du nicht bist. Wenn Du also am liebsten abends vorm Fernseher sitzt, Pizza isst und Netflix schaust, dann erzähle ihm bitte nicht, dass Du jeden Abend zu einer anderen Party eingeladen bist und auch hingehst.

URPLÖTZLICH STEHT ER VOR DIR – DER MANN DEINER TRÄUME

Du bist unterwegs, vielleicht auf dem Weg in den Supermarkt und plötzlich siehst Du ihn: Stolzen Schrittes schreitet er vor Dir zur Kasse, er lächelt freundlich und genau jetzt schaut er Dich an, Eure Blicke treffen sich. Es trifft Dich wie ein Blitzschlag und Dir ist sofort klar: Diesen Mann will ich erobern!

Diese Situation kann sich überall zutragen, den Richtigen trifft man nicht nur im Supermarkt, auch beim Spazierengehen in der Stadt, im Straßen-Café bei einer Party oder Familienfeier. Jetzt musst Du vorbereitet sein, genau das Richtige zu tun. Wir wollen Dir mit den nachfolgenden Schritten dabei helfen.

Stelle Blickkontakt her

BlickkontaktEgal wie modern unsere heutige Zeit ist, noch immer ist es ein schwieriges Thema als Frau den ersten zu Schritt zu gehen und einen Mann anzusprechen. Nicht unbedingt weil Dir der Mut dazu fehlt, sondern weil es sein kann, dass der Mann von Deinem Tun so überrascht ist und sich schnell überfordert fühlt. Nur weil Dir der Typ gefällt, muss er nicht vor Selbstsicherheit strotzen.

Daher ist unser Rat: Erst einmal Blickkontakt herstellen und schauen, wie reagiert der Mann. Ist er mutig und offen, oder eher schüchtern. Schüchterne Männer begegnen einem Blickkontakt auch zurückhaltender und vorsichtiger.

Wenn Du merkst, dass er mehr schüchtern ist, dann lass Dir Zeit, versuch erneut einen Blickkontakt aufzubauen. Und keine Angst, bei solchen Männern musst Du keine Angst haben, dass sie gleich die nächstbeste ansprechen werden. Du wirst eine weitere Chance bei ihm haben. Es sei denn, Du hast nun wirklich KEINEN Eindruck bei ihm hinterlassen.

Was zwar schmerzlich aber nicht tragisch ist. Nicht jeder kann Dich toll finden.

Sollte allerdings der Mann Deinen Blickkontakt fest erwidern, dann wird er vermutlich schon selbst die Führung übernehmen und Dich ansprechen!

Beginne ein Gespräch

Ein Gespräch beginnt nie ohne vorherigen Blickkontakt. Alles ist gut, wenn er Deinen Blick erwidert, aber es wird der Punkt kommen, an dem Du Dich fragst:

„Hey, wann spricht er mich endlich an?“

Jetzt bist Du im Zugzwang, denn Dir gefällt der Typ, Du willst nicht länger warten, weil er sonst weg ist (gerade dann, wenn er an der Kasse vor Dir steht). Jetzt bleibt Dir im Zweifelsfall nur der Schritt nach Vorne, Du musst selbst das Gespräch beginnen. Hört sich dramatischer an, als es ist. Du musst ihm ja nicht gleich einen Heiratsantrag machen und ihm sagen, dass Du gern ein Kind von ihm hättest. Für den Beginn reicht Small-Talk aus und es genügt (nehmen wir das Beispiel von oben, also er steht an der Kasse vor Dir), wenn Du ihn kurz um etwas bittest:

„Tschuldigung, kannst Du mir kurz behilflich sein?“

Und keine Sorge, Du sollst jetzt keinen sprachlich perfekten wissenschaftlichen Vortrag halten, es geht lediglich darum, ein Gespräch zu beginnen.

Sprich und rede aktiv

Ganz egal ob das Gespräch, wie oben an der Supermarktkasse, oder beim Joggen, oder im vollem Kaufhaus stattfindet, also an Orten wo es eher schneller gehen muss, Dein Gegenüber muss Dich wahrnehmen. Und wenn er Dir wirklich so gut gefällt, dann darfst auch Du als Frau die Initiative ergreifen und den ersten Kontakt zu einem Dir völlig fremden Menschen herstellen. Trau Dich, sonst wirst Du Dich ein Leben lang über diese verpasste Situation ärgern.

Wir alle wissen, dass dies nicht unbedingt die Sache jeder Frau ist. Aber wer nicht wagt der nicht gewinnt, sagt schon ein altes Sprichwort. Nimm Dein Glück in eigene Hände, trau Dir diesen mutigen Schritt zu – es lohnt sich. Wenn er nicht völlig schüchtern und verängstigt weg geschaut hat, dann ist er Mann´s genug keine Angst vor einer starken Frau zu haben.

Triff eine Entscheidung

Stell Dir vor, alles klappt, er sieht gut aus, er erwidert Deinen Blick, Du sprichst ihn an. Aber schon in den ersten Sekunden bei den ersten Worten die er spricht, merkst Du, dass was nicht stimmt. Du liebst Katzen, er hat eine Katzenallergie und mag eigentlich Hunde viel lieber. Oder er ist Raucher, Du bist Nichtraucher. Mhhh, was jetzt tun?

Natürlich gibt es Bereich des Lebens in denen man sich anpassen kann und sollte. Trotzdem solltest Du jetzt genau nachdenken in welche Richtung Du das Gespräch lenkst. Abbrechen oder weitermachen?

Wenn Du wirklich fest entschlossen bist, diesen Mann zu erobern, dann mach jetzt weiter.

Plane ein Wiedersehen – ein echtes Date

Date vereinbarenDu merkst während des Gespräches, dass sich alles gut anfühlt und es nicht schwierig für ihn war, dass Du die Initiative ergriffen hast, dann ist es sinnvoll über die nächsten Schritte nachzudenken.

Dauert das Gespräch länger, dann wisst ihr Beide schon etwas über den anderen. Vielleicht kocht ihr gern, oder habt die gleichen sportlichen Vorlieben, vielleicht kennt ihr ein tolles Restaurant oder eine Bar. Das ist der Punkt über ein weiteres Treffen zu sprechen. Sollte nicht schon von ihm eine Einladung kommen, dann frag einfach, wann er das nächste mal dort ist und ob ihr das auch mal gemeinsam unternehmen wollt. Klappt es nicht sofort mit einer Terminierung, dann bleibt tatsächlich nur noch der Tausch der Handynummern. Die Frage danach wirkt zwar plump, aber spätestens wenn Du die Nummer wählst wirst Du sehen, ob er Dir die richtige gegeben hat.

Ihr habt das erste richtige Date

Oh mein Gott, was veranstalten Frauen nicht alles vor einem ersten Treffen?! Die meisten sind so unsicher, dass sie nicht mehr klar denken können.

  • Wird die Chemie stimmen?
  • Ist er noch genauso attraktiv wie beim ersten Kennenlernen?
  • Ist er ein Draufgänger?
  • Wie soll ich mich verhalten?

Du hast diese Fragen, jetzt brauchst Du dazu auch Antworten. Es gibt nur eine Möglichkeit, bei Deinem ersten Treffen werden sie Dir beantwortet. Überwinde Deine Unsicherheit und finde heraus, was Du noch über ihn wissen möchtest.

Plane das erste Treffen richtig. Willst Du gleich mit ihm zum Lieblings-Italiener, ganz klassisch bei Kerzenschein, Pasta und Rotwein? Oder doch lieber ein Treffen am Nachmittag in einem schönen Café? Wähle die Location aus, die Dir Sicherheit gibt, wo Du Dich wohl fühlst damit Du nicht verkrampft und unentspannt rüber kommst. Das wäre keine gute Vorraussetzung.

Den ersten Sex miteinander

Du hast Dich jetzt schon mehrfach mit ihm getroffen, alles ist gut gelaufen. Ihr seid euch sympathisch, habt Gefühle füreinander, dann stellt sich die Frage mit dem ersten Sex.

  • Macht er den ersten Schritt, oder soll ich?
  • Hat er nicht beim letzten Treffen so was angedeutet?
  • Ist es noch zu früh dafür?
  • Darf ich als Frau zuerst über Sex sprechen?

Mach Dir einfach nicht zu viele Gedanken darüber. Es wird sich ergeben, ganz einfach, ohne Planung, ohne es erzwingen zu wollen. Das ist wie beim Boxsport, dort kann man einen K.O. des Gegners nicht erzwingen, er kommt durch strategischen Aufbau von ganz allein. Gut der Vergleich hinkt ein wenig, beim Sex soll ja keiner K.O. gehen. Aber Du kannst Dir sicher sein, es wird Sex geben, vorausgesetzt, ihr mögt Euch beide und keiner macht vorher den Abflug. Ernsthaft interessierte Männer warten auch hier, bis Du als Frau bereit bist und das auch signalisierst.

Bleibe auf jeden Fall ehrlich!

Ein Mann lügt, um Sex zu bekommen. Eine Frau gewährt Sex, um eine gemeinsame Beziehung dadurch aufzubauen. Beides ist unehrlich und weder Du noch der Mann sollten dies tun.

Wenn Männer Sex möchte, dann können sie offen darüber kommunizieren. Als moderne Frau ist es an Dir dies zu akzeptieren und selbst zu entscheiden, ob Du dies auch möchtest. Blöde Sprüche, wie: „…immer wollt ihr Männer nur das Eine…“ sind fehl am Platz und auch nicht immer zutreffend. Es ist Quatsch, sich über sexgeile Männer zu beschweren, vielleicht lenkt es vom eigentlichen Thema etwas ab, aber es bringt Dich keinen Schritt weiter. Genauso wenig wie Sex einfach aus Gefälligkeit zuzulassen, obwohl Du eigentlich keine Lust hast.

Wenn Du außerhalb einer festen Beziehung keinen Sex haben willst, dann kannst Du darüber sprechen. Dann darfst Du aber auch Sex nicht als eine Art Lockmittel einsetzen.

Und mal ganz nebenbei, auch wenn Du als Frau gleich beim ersten Date mit ihm in die Kiste bist. Dann ist das doch nichts Schlechtes oder Verwerfliches. Du wirst dadurch nicht zu Schlampe. Du wolltest Lust und hast es genossen, warum nicht? Auch sind Männer nicht generell oberflächlich nur weil sie gern mit vielen Frauen schlafen, warum auch. Lass Dich nicht in irgendwelche kulturellen Ecken drängen. Lebe Dein Leben.

So eroberst Du das Herz eines Mannes!

Zurückhaltung: Signalisiere Deinem Auserwählten niemals Desinteresse. Anders als bei Dir als Frau, wird es bei ihm keine weiteren Gefühle verursachen, als genau das was Du nicht willst. Er wird vermutlich gehen und kein Interesse an Dir haben. Wenn Du wirklich an einem Mann interessiert bist, dann kannst Du ihm das auch zeigen. Er soll schon merken, dass Du ihn magst. Das musst Du aber persönlich und aktiv rüber bringen. Fang ja nicht an, irgendwelche Liebesbotschaften per Whatsapp, SMS oder Messenger zu senden. Er wird es löschen und versuchen Dir nicht mehr zu begegnen.

Tipp: Lass Dich nicht von ihm drängen, bleib Du, so wie Du bist, bleib willensstark, das wird ihn mehr begeistern als die Kleine die alles macht, was man ihr sagt.

Selbstbewusstsein: Bei Männern ist es nicht anders als bei uns Frauen. Sie schätzen Frauen, die wissen, was sie wollen. In allen Lebenslagen. Eine entschlossene Frau die ihren Weg geht ist sexy und anziehend. Aber auch hier, sei Du selbst. Fang nicht plötzlich an Golf zu spielen und Sportwagen gut zu finden. Alles muss authentisch sein und auch Dir selbst gefallen.

Tipp: Bleib Deinen Ansichten treu und zeige Dein Selbstbewusstsein. Beeindrucke ihn hin und wieder, er wird erstaunt sein.

Unterstützung: Frag ihn, wie es ihm geht, wie sein Tag war, was er noch vor hat. Erzähl ihm von dem Film, den er Dir beim letzten Treffen empfohlen hat, zeig ihm, dass Du Dich für das interessierst, was er sagt. Vielleicht kann man den nächsten Film gemeinsam schauen. Aber auch hier gilt, wenn er von seinen Hobbys spricht, Die Dich so ganz und gar nicht interessieren, dann musst Du auch nicht darüber sprechen.

Tipp: Auch wenn Du glaubst, dass es doch nichts mit ihm wird, bleib dran. Manche Männer sind „Spätzünder“.

Besonderheit: Es ist absoluter Quatsch, dass nur sehr attraktive Frauen das Herz eines Mannes langfristig erobern. Klar schauen wir alle zuerst auf das Äußere, aber entscheidend für eine lange Beziehung ist nicht das Aussehen, sondern Deine Individualität, Dein Hirn, Dein Humor und Deine Kreativität.

Tipp: „Du sollst so bleiben wie Du bist“, sei völlig natürlich und gewinne Dein Gegenüber mit Deiner Persönlichkeit. Anderen auf Teufel komm raus gefallen zu wollen, geht schief, glaub uns da.

Mach ihn süchtig nach Dir!

Menü